Produktionshelfer (m/w/d)

  • Teilefertigung mit einfachen Montagearbeiten
  • Teile zurichten: Sägen, Bohren, Messen, Prüfen
  • Einfache Dreh- und Fräsarbeiten
→ Die Voraussetzungen

  • ausreichende Deutschkenntnisse 
  • keine Allergien gegen Öle, Kühl-, Schmier- und andere Hilfsstoffe
→ Ausbildung in Theorie und Praxis

Der Unterricht für Produktionshelfer/innen unterteilt sich in Theorie- und Praxis. Der theoretische und der praktische Unterricht findet in den Werkstätten und Unterrichtsräumen des WINKLER BILDUNGSZENTRUMS statt.

Das Modul Produktionshelfer kann mit dem Modul Produktionskraft Drehen, Fräsen, Montage ergänzt werden

→ Ausbildungsinhalte

  • Grundlagen der Metallbearbeitung

    • Anreißen, Körnen, Feilen
    • Bohren, Reiben, Senken
    • Fachtheorie
  • Zeichnungslesen
    • Umgang mit Messwerkzeugen
    • Grundlehrgang Drehen und Fräsen an konventionellen Maschinen
    • Herstellen und Montage einfacher Baugruppen
→ Förderung und Finanzierung

Die Finanzierung einer Umschulung ist durch einen Kostenträger, z.B: Arbeitsagentur, JobCenter, Rentenversicherungsträger oder Berufsgenossenschaft möglich.

Soweit keine Finanzierung durch einen Kostenträger erfolgt, kann die Umschulung auch selbst bezahlt werden.

→ Dauer und Beginn

Dauer
3 Monate Vollzeit / 540 Unterrichtszeiten

Beginn
auf Anfrage

Unterrichtszeiten
Montag bis Freitag von 07:30 Uhr – 16:00 Uhr

→ Abschluss

Trägerzertifikat

→ Kontakt

Ruth Oswald, Telefon: 07721/9198-41
Sanja Kayan, Telefon: 07721/9198-22
Telefax: 07721/9198-18
Email: hallo@wbzgmbh.de

Weiterführende Links