Qualifizierung Produktionsfachkraft CNC (m/w/d)

  • Ausbildung zur Produktionsfachkraft CNC für eine Berufstätigkeit in den Bereichen:
    • Bestücken von CNC-Bearbeitungsmaschinen
    • Bedienen von CNC-Bearbeitungsmaschinen nach Anweisung
    • Überwachung von Fertigungsvorgängen nach Anweisung
    • Kontrollieren von Prüfmaßnahmen an Werkstücken
→ Ausbildungsinhalte

  • Metallgrundlagen
    • Werkstoffkunde,
    • Bohren, Drehen, Fräsen
  • Technische Kommunikation
    • Grundlagen technisches Zeichnen
    • Lesen von technischen Zeichnungen
  • Grundlagen Messtechnik
    • Methoden der Prüf- und Messtechnik
    • Einsatz von Messgeräten und prüfmitteln
  • CNC-Ausbildung
    • Aufbau und Betrieb von CNC-Werkzeugmaschinen
    • Programmierung von CNC Dreh- und Fräsmaschinen
    • Manuelle Programmeingabe an CNC-Maschinen
    • Ausmessen von Dreh- und Fräswerkzerugen
    • CNC-Maschinen rüsten und Werkstücke fertigen
→ Dauer und Beginn

Die Qualifizierung zur Produktionsfachkraft CNC dauert ca. 9 Monate in Vollzeit und beinhaltet theoretischen und fachpraktischen Unterricht im WINKLER BILDUNGSZENTRUM.

Begonnen wird jährlich im März und im September.

Unterrichtszeiten sind:
Montag bis Donnerstag von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag von 7:30 Uhr bis 12:15 Uhr

→ Ausbildung in Theorie und Praxis

Der Unterricht für Produktionsfachkräfte CNC unterteilt sich in Theorie- und Praxis.
Der theoretische und praktische Unterricht findet in den Werkstätten und Unterrichtsräumen des WINKLER BILDUNGSZENTRUMS statt. Hier vermitteln wir Ihnen das entsprechende Fachwissen.

→ Die Voraussetzungen

Erforderlich sind:

  • ausreichende Deutschkenntnisse
  • Mindestalter von 21. Jahren zum Beginn der Maßnahme.
  • keine Allergien gegen Öle, Kühl-, Schmier- und andere Hilfsstoffe
→ Abschluss

Trägerzertifikat

→ Kontakt

Ruth Oswald, Telefon: 07721/9198-41
Sanja Kayan, Telefon: 07721/9198-22
Telefax: 07721/9198-18
Email: hallo@wbzgmbh.de

→ Förderung und Finanzierung

Die Finanzierung einer Umschulung ist durch einen Kostenträger, z.B: Arbeitsagentur, JobCenter, Rentenversicherungsträger oder Berufsgenossenschaft möglich.

Soweit keine Finanzierung durch einen Kostenträger erfolgt, kann die Umschulung auch selbst bezahlt werden.

Aktuelle Termine


Nächster Starttermin:   
  • 08.06.2020 
  • 21.09.2020
 

Weiterführende Links: