ERLANGEN DER AUSBILDEREIGNUNG (AEVO) (M/W/D)

Herzlich willkommen in Ihrer Akademie der Chancen

„Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir.“ Diesem weisen Satz
kommt heutzutage mehr Bedeutung zu als je zuvor. Aufgrund des
wissenschaftlichen und technologischen Fortschritts ändern sich die Anforderungen
an Arbeitnehmer laufend – es wird daher immer wichtiger, sich diesen
Herausforderungen zu stellen. Weiterbildung heißt hier das Zauberwort! Wir freuen
uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben und stehen Ihnen mit all unserem
Wissen und unserer Erfahrung zur Seite.

→ Ein kurzer Überblick

Die Qualifikation von Mitarbeitern ist in wichtiger Faktor im wirtschaftlichen Wettbewerb. Die Ausbilder eines Unternehmens haben die Aufgabe, ihre Auszubildenden auf die zukünftigen Tätigkeiten optimal vorzubereiten. Dies ist ein interessantes, oft auch zusätzliches Arbeitsfeld, das sowohl berufs- als auch arbeitspädagogische Kenntnisse erfordert. Die Ausbildereignungsprüfung nach AEVO ist als Aufstiegsausbildung ein wichtiger Qualifikationsnachweis für die unterschiedlichsten pädagogischen Tätigkeiten in Lehrzusammenhängen. Auch Dozenten weisen häufig ihre pädagogische Eignung mit dieser Prüfung nach, da es kaum eine andere, allgemeingültige und direkte
Prüfung gibt. Seit August 2009 gilt wieder die Pflicht zur Zulassung der Ausbilder durch Kammerprüfung gemäß AEVO in Ausbildungs-betrieben. Daher besteht ständig eine starke Nachfrage. Der Kurs richtet sich nach der AEVO (Ausbildereignungsverordnung) und ist an
IHK-Vorgaben orientiert.

→ Teilnahmevoraussetzungen und Zielgruppe

  • Diese Weiterbildung richtet sich an zukünftige Ausbilder in Betrieben, Dozenten
    oder Lehrbeauftragte in Schulungseinrichtungen oder in der Erwachsenenbildung
    sowie anderweitig Beschäftige, die eine pädagogische Befähigung benötigen.
  • Der Abschluss wird zudem auch als Teil IV der Meisterprüfung der HWK anerkannt.
  • Allen Interessierten stehen wir in einem persönlichen Gespräch zur Abklärung Ihrer
    individuellen Teilnahmevoraussetzungen zur Verfügung.
→ Kursinhalte

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und planen
  • Bewerber zur Ausbildung suchen und bei der Einstellung mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Methoden anwenden
  • Ausbildung beenden
  • Vorbereitung auf die IHK-Prüfung (inkl. Prüfungsgebühren)
→ Beginn und Dauer

Dauer: 4 Wochen in Vollzeit oder 8 Wochen in Teilzeit

Beginn: Die Weiterbildung beginnt monatlich.

Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 08:00 Uhr – 16:00 Uhr

 

→ Ausstattung Ihres Lernplatzes und Unterrichtsmethodik

Sie lernen – gemeinsam mit anderen Schulungsteilnehmern – unter Einsatz moderner Unterrichtsmethoden. Dazu gehört, je nach Thema, beispielsweise der Live-Unterricht in einem Klassenraum unserer Virtuellen Online Akademie VIONA®, bei dem Sie in Echtzeit mit Ihrem Dozenten und anderen Teilnehmern verbunden sind und per Mikrofon Fragen stellen können. Aber auch Projektarbeit, die Erstellung und Präsentation eigener Arbeitsergebnisse, das Studium von Fachliteratur und andere Lernformen werden Ihnen bei uns begegnen. Mit diesem
Mix sind Sie fachlich und persönlich optimal für die Praxis vorbereitet. Während der gesamten Weiterbildung steht Ihnen an Ihrem Standort ein moderner PC-Arbeitsplatz zur Verfügung. Sie werden von hochqualifizierten Fachleuten unterrichtet und betreut, die über umfassende theoretische Kenntnisse und fachpraktische Erfahrungen verfügen. Unsere Koordinatoren, die Sie auch beim Lernen begleiten, bieten Ihnen Unterstützung und Hilfestellung bei allen Fragen.

→ Förderung und Finanzierung

Die Finanzierung einer Umschulung ist durch einen Kostenträger, z.B: Agentur für Arbeit, Jobcenter, Rentenversicherungsträger oder Berufsgenossenschaft möglich.

Soweit keine Finanzierung durch einen Kostenträger erfolgen, kann die Umschulung auch selbst bezahlt werden.

→ Prüfung , Abschluss und berufliche Perspektiven

  • Kammerprüfung (IHK)
  • Mit einem IHK-Abschluss erwerben Sie einen nach dem Berufsbildungsgesetz anerkannten Abschluss, der Ihnen auf dem Arbeitsmarkt sehr gute Arbeitsperspektiven ermöglicht. Die IHK-Prüfungen verlaufen nach bundeseinheitlichen Prüfungsordnungen und genießen daher auf dem Arbeitsmarkt eine hohe Anerkennung.
  • Als Zusatzqualifikation eröffnet die AEVO-Prüfung neue Möglichkeiten in bereits bestehenden Arbeitsverhältnissen. Sie ist darüber hinaus für verschiedene lehrende Tätigkeiten als Ausweis pädagogischer Befähigung relevant. Etwa ein Drittel der Teilnehmer legen die Ausbilder-eignungsprüfung ab, um in der Erwachsenenbildung, Tagesheimen oder Schulungseinrichtungen arbeiten zu dürfen.

 

Nächste Starttermine

  • in Vollzeit
  • in Teilzeit
  • in Vollzeit
  • in Vollzeit
  • in Teilzeit
  • in Vollzeit
  • in Vollzeit
  • in Teilzeit
  • in Vollzeit
Neugierig??? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf
Sanja Kayan, Telefon: 07721/9198-22 Telefax: 07721/9198-18
Email: sanja.kayan@wbzgmbh.de

Weiterführende Links: